Versicherungsvertreter

Was Verbraucher über Versicherungsvertreter wissen müssen

Ein Versicherungsvertreter verdient, wie auch der Versicherungsmakler, überwiegend durch die Vermittlung eines Neuabschlusses eines Versicherungsvertrages. Das heißt, er arbeitet in der Regel auch auf Verkaufserfolg. Wenn der Kunde, also der Verbraucher, etwas neu kauft oder für einen bestehenden Vertrag ein Mehrbeitrag entsteht, erhält er eine Provision, sonst geht er leer aus.

Ein Versicherungsvertreter ist kein Makler

Ein Versicherungsvertreter vertritt eine einzige Versicherungsgesellschaft – von A wie Allianz bis Z wie Zürich. Deshalb wird er auch Einfirmenvertreter oder Ausschließlichkeitsvertreter genannt. Versicherungsgesellschaften gibt es in Deutschland weit über 400.

Der Vertreter erklärt dem Verbraucher ausschließlich die Produkte der Versicherungsgesellschaft, die er vertritt, verkauft und vermittelt diese. Für seine Beratung haftet er in der Regel nicht selbst. Die Haftung übernimmt die Versicherungsgesellschaft, die er vertritt.

Unter dem Strich bedeutet das: Der Versicherungsvertreter präsentiert und verkauft dem Verbraucher genau die Produkte der Versicherungsgesellschaft, die er vertritt. Passt sein Produkt, ist am Ende alle gut. Ob es am Markt jedoch Produkte von anderen Versicherungsgesellschaften gibt, die vielleicht die Wünsche und Bedürfnisse des Verbrauchers besser erfüllen, prüft er nicht. Es bleibt also in der Verantwortung des Verbrauchers, herauszufinden, ob die vom Vertreter angebotenen Produkte seine Wünsche erfüllen.

Das bedeutet: Auch wenn die Form der Bezahlung ähnlich ist, gibt es ganz wesentliche Unterschiede zum Versicherungsmakler.

Ich empfehle Ihnen: Werfen Sie vor einer Kontaktaufnahme zunächst einmal einen Blick auf die Internetseite. Im Impressum oder in der gesondert aufgeführten Erstinformation finden Sie die wichtigsten Rahmeninformationen und können sich schoneinmal orientieren.

Unterschiede zum Versicherungsmakler und Versicherungsberater

Übrigens: Sämtliche Videos erscheinen über den YouTube-Kanal der KVpro.de GmbH, deren Geschäftsführer ich bin. Mehr dazu erfahren Sie auf meiner Seite Über mich.

Anfrage an mich