Versicherungsberater Kosten

Versicherungsberater kosten den Mandanten Geld, wie ein Rechtsanwalt oder Steuerberater. Gerd Güssler mit Mandantin Karin Gutmann, Inhaberin der Grafikagentur Konzept + Grafik in Freiburg.

Gerd Güssler mit Mandantin Karin Gutmann, Inhaberin der Grafikagentur Konzept + Grafik in Freiburg.

Als Versicherungsberater erhalte ich von Ihnen als Mandant für meine Beratungsleistung ein Honorar, so, wie Sie es von einem Steuerberater oder Rechtsanwalt kennen. Im Unterschied zu einem Versicherungsmakler oder Versicherungsvertreter darf ich von den Versicherungsunternehmen keine Provisionen oder Courtagen annehmen. Ich werde ausschließlich von Ihnen als Auftraggeber für meine Leistung bezahlt. So können Sie sicher sein, dass meine Beratung zu 100% unabhängig und neutral ist.

Eine Beratung zur privaten Krankenversicherung benötigt Zeit. Für persönliche Gespräche und vor allem am Schreibtisch. Damit Sie eine langfristig tragfähige Entscheidung treffen können, sind in der Regel mehrere Gespräche mit Ihnen, Recherchen und Kommunikation mit Versicherungsgesellschaften notwendig. Damit Sie ungefähr abschätzen können, welche Kosten für Sie entstehen, wenn Sie mich beauftragen, habe ich in meinen Anfrageformularen für die häufigsten Beratungsanfragen (Wechsel GKV PKV, PKV-Tarifwechsel, Private Zusatzversicherung) einen durchschnittlich zu erwartenden Aufwand angegeben. Mein Stundensatz beträgt 125,- € zzgl. der jeweils geltenden gesetzlichen Umsatzsteuer.

Versicherungsberater kosten den Mandanten Geld, wie ein Rechtsanwalt oder Steuerberater. Gerd Güssler mit Mandant Matthias Wolpert, Inhaber der Werbeagentur smile Werbung in Freiburg.

Gerd Güssler mit Mandant Matthias Wolpert, Inhaber der Werbeagentur smile Werbung in Freiburg.

Einheitspreise gibt es bei mir keine. Je nachdem, was Sie sich von mir wünschen, treffe ich mit Ihnen eine individuelle Honorarvereinbarung. Sie können immer sicher sein, dass ich Ihnen ein ausgewogenes und faires Modell anbieten werde.

Übrigens: Für alle diejenigen, die sichergehen wollen, dass ich „der Richtige“ für sie bin oder die ein Anliegen haben, das sich in einem kurzen Gespräch klären lässt, biete ich die telefonische Erstberatung an.

Warum nicht einfach zum Vertreter oder Makler gehen?

Hier finden Sie eine kurze Erklärung, wo die Unterschiede liegen

Vertreter

  • Erklärt dem Verbraucher ausschließlich Produkte der Versicherungsgesellschaft, die er vertritt.
  • Prüft nicht, ob Produkte anderer Versicherungsgesellschaften die Bedürfnisse des Verbrauchers besser erfüllen.
  • Wird von der Versicherungsgesellschaft, die er vertritt, bezahlt (Provision / Courtage).
  • Verdient überwiegend am Neuabschluss eines Versicherungsvertrages.
  • Die Versicherungsgesellschaft, die er vertritt, haftet für seine Beratung.
Mehr

Makler

  • Nimmt als Sachwalter seiner Kunden die Wünsche und Bedürfnisse des Verbrauchers auf und prüft, welche Produkte am Markt am Besten dazu passen.
  • Wird von der Versicherungsgesellschaft, bei der er einen Antrag einreicht, bezahlt (Provision / Courtage).
  • Verdient überwiegend am Neuabschluss eines Versicherungsvertrages.
  • Haftet für seine Beratung und benötigt eine Vermögensschadenhaftpflichtversicherung.
Mehr

Berater

  • Berät in allen Fragen rund um die Wahl des passenden Versicherungsschutzes, z.B. Wechsel GKV PKV, PKV Tarifwechsel, PKV im Rentenalter, Umgang mit PKV Beitragserhöhungen.
  • Wird direkt vom Verbraucher in Form eines Honorars bezahlt. Das garantiert höchstmögliche Unabhängigkeit.
  • Darf keine Provisionen und Courtagen annehmen.
  • Haftet für seine Beratung und benötigt eine Vermögensschadenhaftpflichtversicherung.
Mehr