PKV-Beratung

Unabhängigkeit und mehr als 25 Jahre Erfahrung sind meine Stärken

PKV Beratung: Versicherungsberater Gerd Güssler mit Mandant Günther Ducke, Inhaber des Friseursalons MAX LUI Freiburg.

Gerd Güssler mit Mandant Günther Ducke, Inhaber des Friseursalons MAX LUI Freiburg.

Zu mir kommen Menschen, die sich aus verschiedenen Gründen für eine PKV-Beratung entscheiden. Überwiegend berate ich Angestellte, Freiberufler, Selbständige, Gewerbetreibende, Ärzte, Beamte, Beamtenanwärter oder Grenzgänger.

Nachfolgend einige Fragestellungen aus meinem Beratungsalltag:

  • Privat oder gesetzlich: Was passt für mich (und meine Familie)?
  • PKV ja, aber welche: Wie finde ich die private Krankenversicherung, die zu mir passt?
  • PKV-Beitragserhöhung: Was soll ich jetzt tun? Wie verhalte ich mich richtig? Tarifwechsel ja oder nein?
  • PKV als Rentner: Kann ich mir das leisten? Wie kann ich im Rentenalter Beiträge sparen? Oder lieber zurück in die GKV?
  • PKV steuerlich absetzbar: Kann ich mit der privaten Krankenversicherung wirklich Steuern sparen?
  • Gesetzlich und privat: Wie finde ich die für mich passenden privaten Zusatzversicherungen?
PKV Beratung: Versicherungsberater Gerd Güssler mit Mandantin Karin Gutmann, Inhaberin der Grafikagentur Konzept + Grafik in Freiburg.

Gerd Güssler mit Mandantin Karin Gutmann, Inhaberin der Grafikagentur Konzept + Grafik in Freiburg.

Vielleicht finden Sie sich in einer dieser Fragestellungen wieder, vielleicht haben Sie auch ein anderes Anliegen. Immer dann, wenn es um die für Sie passende Absicherung im Krankheitsfall geht, bin ich mit meinem Angebot der PKV-Beratung an Ihrer Seite. Dabei steht für mich das persönliche Gespräch mit Ihnen im Mittelpunkt. Gemeinsam erarbeiten wir Ihre Wünsche und Bedürfnisse. Mit meinem Fachwissen und meiner mehr als 25-jährigen Markterfahrung erhalten Sie von mir fundierte, unabhängige Entscheidungsgrundlagen. Bei besonders kniffligen Fragen beziehe ich Spezialisten aus meinem weit verzweigten Netzwerk mit ein.

PKV Beratung: Versicherungsberater Gerd Güssler mit Mandant Matthias Wolpert, Inhaber der Werbeagentur smile Werbung in Freiburg.

Gerd Güssler mit Mandant Matthias Wolpert, Inhaber der Werbeagentur smile Werbung in Freiburg.

Der heute zu zahlende Preis, also der Monatsbeitrag, für die Krankenversicherung ist dabei ein Kriterium von vielen, jedoch keinesfalls das alleine entscheidende. Leistungsqualität nach den Tarifbedingungen, Beitragsstabilität, das Versicherungsunternehmen selbst und persönliche Faktoren müssen betrachtet werden, um eine langfristig tragfähige Entscheidung zu treffen. Zur Unterstützung nutze ich die KV-Vergleichssoftware LUX der KVpro.de GmbH, deren Gründer und Geschäftsführer ich bin.

Warum nicht einfach zum Vertreter oder Makler gehen?

Hier finden Sie eine kurze Erklärung, wo die Unterschiede liegen

Vertreter

  • Erklärt dem Verbraucher ausschließlich Produkte der Versicherungsgesellschaft, die er vertritt.
  • Prüft nicht, ob Produkte anderer Versicherungsgesellschaften die Bedürfnisse des Verbrauchers besser erfüllen.
  • Wird von der Versicherungsgesellschaft, die er vertritt, bezahlt (Provision / Courtage).
  • Verdient überwiegend am Neuabschluss eines Versicherungsvertrages.
  • Die Versicherungsgesellschaft, die er vertritt, haftet für seine Beratung.
Mehr

Makler

  • Nimmt als Sachwalter seiner Kunden die Wünsche und Bedürfnisse des Verbrauchers auf und prüft, welche Produkte am Markt am Besten dazu passen.
  • Wird von der Versicherungsgesellschaft, bei der er einen Antrag einreicht, bezahlt (Provision / Courtage).
  • Verdient überwiegend am Neuabschluss eines Versicherungsvertrages.
  • Haftet für seine Beratung und benötigt eine Vermögensschadenhaftpflichtversicherung.
Mehr

Berater

  • Berät in allen Fragen rund um die Wahl des passenden Versicherungsschutzes, z.B. Wechsel GKV PKV, PKV Tarifwechsel, PKV im Rentenalter, Umgang mit PKV Beitragserhöhungen.
  • Wird direkt vom Verbraucher in Form eines Honorars bezahlt. Das garantiert höchstmögliche Unabhängigkeit.
  • Darf keine Provisionen und Courtagen annehmen.
  • Haftet für seine Beratung und benötigt eine Vermögensschadenhaftpflichtversicherung.
Mehr